Schokolade macht glücklich

Was ist dran an dem Mythos, dass Schokolade uns glücklich macht?

Jeder kennt den Spruch „Schokolade macht glücklich„.

Und falsch ist er auch nicht, oder doch?

Schokolade bzw. Zucker hat die Fähigkeit, dass wir uns besser fühlen. Unser Wohlbefinden steigt. Das liegt daran, dass Zucker die Bildung des Botenstoffes Serotonin im Gehirn anregt und dieser unsere Stimmung hebt. Das Glücksgefühl nimmt also nach Genuss von Süßem zu. Dies gilt nicht nur für Schokolade sondern auch für Gummibärchen, Desserts oder Kuchen.

Aber es gibt auch andere Methoden um den Serotoninspiegel im Gehirn zu erhöhen. Denselben Effekt wie Süßes und Schokolade hat z.B. körperliche Bewegung oder Tageslicht. Und diese schaden dabei unserer Figur nicht. Falls Sie also Heißhunger auf Süßigkeiten verspüren, hilft Ihnen stattdessen auch ein Spaziergang an der frischen Luft. So steigt Ihr Wohlbefinden und Sie müssen dabei kein schlechtes Gewissen haben.

Wollen Sie mehr über gesunde Ernährung erfahren? Die BKK-Diakonie hat einen Online-ErnährungsCoach entwickelt, den Sie kostenlos nutzen können.

Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne zu deiner Rechten ewiglich.
Psalm 16,11