Mediationsausbildung

Mediationsausbildung nach geltenden Standards 
(national, international, DACH)

Im Kompetenznetzwerk Gesundheit bieten wir die Mediationsaus-bildungen in Kooperation mit der Akademie von Hertel an.

Sie können bei uns folgende Mediationsführerscheine erwerben:

      • Kompaktseminar (Klasse A, Klasse B)
      • Zertifizierte*r Mediator*in (Klasse C)

Zielgruppe & Voraussetzungen:

Die Ausbildung in Wirtschaftsmediation richtet sich an Personen, die in Zwei- oder Mehrpersonenkonflikten vermitteln oder Ausbildungs-inhalte in ihrem beruflichen Kontext umsetzen wollen. Dies sind ins-besondere

      • Personen aus Sozial- und Wirtschaftsunternehmen und Verbänden in unterschiedlichen Funktionen, z. B. Führungskräfte, Projektleiter, Qualitätsmanager, Personalentwickler und -referenten, betriebs-interne Berater, Betriebsräte.
      • Personen, die in sozialen, beratenden oder juristischen Arbeits-feldern haupt- oder ehrenamtlich tätig sind.
      • Externe Personal- und Organisationsentwickler
      • selbstständige Berater, Coachs und Trainer

Auf eine bestimmte schulische oder akademische Vorbildung wird in der Ausbildung in Wirtschaftsmediation ausdrücklich verzichtet.

Ausbildungsschwerpunkte:

Die Ausbildung vermittelt fundierte Kenntnisse in der Anwendung von Mediation in der Arbeitswelt. Neben den theoretischen und praktischen Grundlagen der Mediation sowie verschiedenen Interventionsmethoden aus Kommunikation und Psychologie werden wichtige Elemente zur Gruppendynamik und essentielles Wissen über Organisationsentwicklung vermittelt. Mit Abschluss der Ausbildung in Wirtschaftsmediation können Sie als interne/r oder externe/r Mediator/in in Organisationen bei Konflikten vermitteln. Sie profitieren ferner von der Ausbildung, wenn Sie z. B. im innerbetrieblichen Konfliktmanagement, in der Konfliktmoderation, der Konfliktberatung oder im Konflikttraining tätig sind.

Unsere Trainer: