GeNUSs

Das Projekt „GeNUSs – Gesundheits-Netzwerk für Unternehmen der Sozialwirtschaft“ ist eine Initiative des Kompetenznetzwerks Gesundheit der Diakonie Baden-Württemberg, der AOK Baden-Württemberg und der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege. Es unterstützt gesundes Arbeiten in gesunden Organisationen. Hier gehts direkt zur Ausschreibung.

GeNUSs wird in der Zeit vom 01.10.2019 bis 30.09.2021 im Rahmen des Programms „Chancen fördern“ des Europäischen Sozialfonds in Baden-Württemberg gefördert.
Ziel des Projekts ist es, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Sozialwirtschaft in Baden-Württemberg bei der Einführung und Umsetzung von Betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM) zu begleiten.

Dazu sollen Akteure sensibilisiert und qualifiziert, die Entwicklung nachhaltiger und übertragbarer Konzepte sowie die Einführung von BGM in KMUs der Sozialwirtschaft unterstützt werden.
Die BGM-Aktivitäten in den einzelnen Betrieben bauen dabei auf vorhandenen Strukturen, Prozessen und Kompetenzen auf.

Über die Projektpartner:

Das Kompetenznetzwerk Gesundheit der Diakonie Baden-Württemberg

unterstützt diakonische Einrichtungen in Baden und Württemberg mit bedarfs-gerechten Angeboten auf dem Weg zum gesunden Arbeiten. Dabei wird Vertrauenskultur gestaltet, Wissen barrierefrei geteilt, individuelle und organisationale Lernräume geschaffen und neue Lösungen für gesundes Arbeiten erarbeitet.

Die AOK Baden-Württemberg ist mit über 4,4 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse in Baden-Württemberg und wesentlicher Partner in Sachen Gesundheit. Mit über 10.200 Mitarbeiter/innen sowie 230 AOK-Kunden-Centern sorgt sie dafür, dass sie in ganz Baden-Württemberg immer vor Ort und in der Nähe ist. Mit dem AOK-Service „Gesunde Unternehmen“ informiert und berät die AOK Baden-Württemberg Betriebe über betriebsspezifische gesundheitliche Maßnahmen und spezifische Programme.

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienste und Wohlfahrtspflege (BGW)

ist der gesetzliche Unfallversicherungsträger für alle privaten und freigemeinnützigen Betriebe in der Sozialwirtschaft. Sie bringt in besonderer Weise die Themen Arbeits-

und Gesundheitsschutz mit ein. Sie ermöglicht, gesetzlich verpflichtende Inhalte des Arbeitsschutzmanagements zu integrieren.

Sie möchten sich gerne an Projektaktivitäten beteiligen?
Auf der Unterseite „Ausschreibung“ erfahren Sie mehr über die Projekt-Einzelaktivitäten zu „BGM-Einführung“, „BGM-Vertiefungsseminar“, „BMG-Rahmenkonzeption“ und „BGM-Service- und Vernetzungsstelle“.

Sie möchten sich gerne an Projektaktivitäten beteiligen?
Auf der Unterseite „Ausschreibung“ erfahren Sie mehr über die Projekt-Einzelaktivitäten zu „BGM-Einführung“, „BGM-Vertiefungsseminar“, „BMG-Rahmenkonzeption“ und „BGM-Service- und Vernetzungsstelle“.

Ist Ihr Betrieb teilnahmeberechtigt?
Ihre Einrichtung ist teilnahmeberechtigt, wenn der Betrieb/Träger folgende Kriterien erfüllt:

  • Die Organisation hat den Sitz in Baden-Württemberg,
  • ist ein Betrieb kleiner oder mittlerer Größe (<250 Beschäftigte) und
  • ist in der Pflege-, Sozial- und/oder Gesundheitswirtschaft tätig. Darunter verstehen wir Einrichtungen, die in den folgenden Feldern tätig sind: Altenhilfe, Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe (inkl. Tageseinrichtungen für Kinder), Familienhilfe, Krankenhilfe, Hilfe für Menschen mit Behinderung sowie Hilfen für Personen in besonderen Situationen.

Das Projekt GeNUSs wird gefördert von: