Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement in diakonischen Einrichtungen – was können wir damit für Betrieb und Beschäftigte erreichen?

© Fotolia: Roman Sakhno

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist in den letzten Jahren zu einem Schlagwort mit Breitenwirkung geworden. BGM kann angeblich (fast) alles: die Arbeitgeberattraktivität erhöhen, die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeitenden bis zum Rentenalter erhalten, die Motivation und Zufriedenheit in den Teams erhöhen, Krankenstände senken, die Fluktuation zu verringern und vieles mehr.

Das alles sind Herausforderungen, vor denen alle Betriebe im Sozial- und Gesundheitswesen heute stehen. Gesund und sicher arbeiten – das liegt nahe.

  • Aber wie lässt sich das in der Einrichtung umsetzen?
  • Welchen Mehrwert hat das BGM für diakonische Einrichtungen tatsächlich?
  • Und wenn es bereits ein gut etabliertes Arbeitsschutzsystem und ein betriebliches Eingliederungsmanagement gibt – brauchen wir dann wirklich noch ein BGM?

 

Lernziele und Nutzen

Die Teilnehmenden

  • entwickeln ein praxisrelevantes Verständnis von betrieblichem Gesundheitsmanagement und lernen BGM als Managementsystem kennen (Schnittstellen, Akteure, Netzwerke)
  • lernen Instrumente kennen, um die betriebliche Gesundheits- und Belastungssituation zu analysieren
  • besprechen bisherige Ansätze und Maßnahmen zum Gesunden Arbeiten aus ihren Betrieben, bringen eigene Anliegen ein und tauschen sich darüber aus
  • entwickeln Kriterien für eine erfolgreiche Einführung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in ihrer Einrichtung
  • entwickeln bei Bedarf ein für ihren Betrieb taugliches Modell und legen nächste Schritte fest

Trainer/innen
Dr. Karin Töpsch | Janine Mastel

Termin und Ort
10.09.2019 und 11.09.2019 Vorholzstraße 3 im  Diakonischen Werk Baden, Karlsruhe

Zielgruppe
Fach- und Führungskräfte aus den Mitgliedseinrichtungen der Diakonischen Werke Baden und Württemberg, die sich im Betrieb mit gesundem und sicheren Arbeiten beschäftigen, Sicherheitsbeauftragte, interne Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Anmeldung S06-2019