Gesundheit und Hypnose

Gesundheit, Gesundes Arbeiten hat ganz viel mit Ihnen selbst zu tun.

In der Balance
achieving the perfect balance

Wenn Sie in der Balance sind, es Ihnen gut geht, dann können Sie diese Energie und Kraft auch in andere investieren.

Wenn Sie nicht in der Balance sind, es Ihnen nicht gut geht, dann benötige Sie viel Kraft und Energie für sich und Ihre Themen. Hierdurch können Sie schon alltägliches wie Konflikte, Arbeitsaufgaben, Arbeitsanforderungen … an Ihre Belastungsgrenzen bringen.

Aber das muss nicht sein!

„Als Hypnose-Coach weiß ich schon seit langem, dass viele Probleme oft erstaunlich schnell aus dem Weg geräumt werden können, wenn man den richtigen Zugang zur menschlichen Psyche findet. Deshalb hat mich die Bernhardt-Methode von Anfang an begeistert. Mit welcher Leichtigkeit dadurch selbst Menschen wieder ins Lot kommen, die man zuvor eine Therapie-Versager abgestempelt hat, das muss man einfach erlebt haben.“

Bernhard Wiedermann

Bernhard Wiedermann
ist Aktiv Hypnose Coach
Er bietet verschiedene Hynpseformen an:

  • Bernhardt-Methode
  • Auflösende Hypnose
  • Aktiv+Hypnose
  • Raucherentwöhnungs-Hypnose
  • Abnehmen-Hypnose
  • ….

Sie fragen sich, was ist Hypnose?

Bei der Hypnose versinken Sie in einen Gemütszustand und erlebt im hier und jetzt der Trance bei vollkommener Entspannung, wie sich negative Gefühle lösen können. Negative Gedankenspiralen und -blockaden haben sich gelöst und Sie fühlen sich frei.  Dann vertrauen Sie auf unbewusste Prozesse, mit denen tatsächlich Konflikte gelöst, Heilung gefördert und Hindernisse überwunden werden.

OrientierungsKUNST – Umwege, Sackgassen und Hauptstraßen zum Gesunden Arbeiten

6. Gesundheitskongress
26. September 2019 | Karlsruhe

Kompetenznetzwerk Gesundheit
6. Gesundheitskongress – OrientierungsKUNST
Visualscribing: Mathias Suess

Der Gesundheitskongress war ein voller Erfolg!
In weit über 50 Organisationen der Diakonie in Baden-Württemberg wurden Wege zum gesunden Arbeiten erprobt, beschritten und gefunden. Auch das Steckenbleiben, das Umkehren und der Neuanfang gehören dazu. Dieser Reichtum und Erfahrungsschatz war Zentrum des 6. Gesundheitskongresses. Hier sind wir in den Austausch und in die Vernetzung zu gesundem Arbeiten getreten (Fotoprotokoll).
Die Ergebnisse wurden von Mathias Suess grafisch aufbereitet.

Abschlussfeedbeackrunte mit www.menti.com
6. Gesundheitkongress des Kompetenznetzwerk Gesundheit

Nichts als Steine im Weg? Eiszeit auf dem Bereich? Stress im Job?

„Mit uns können Sie reden!“

Wo Menschen sich treffen gibt es unterschiedliche Werte und Meinungen.
Unstimmigkeiten und Konflikte sind normal und gehören zum Alltag. Auch am Arbeitsplatz.

Doch wenn:

  • Konflikte fest gefahren scheinen,
  • Sie sich gekränkt, ausgegrenzt, ausgelacht oder bedroht fühlen,
  • Sie sich den Anforderungen am Arbeitsplatz nicht mehr gewachsen fühlen,
  • Sie nicht mehr abschalten können,
  • Frust, Angst oder Sinnlosigkeit zu Ihrem Arbeitsalltag gehören,
  • Ihre Lebensqualität leidet,

ist es höchste Zeit sich Hilfe zu holen!

„Ich rufe da jetzt an.“

Den ersten Schritt machen Sie, den zweiten überlegen wir gemeinsam. Ein Gespräch gibt oft den Anstoß zur Bewältigung. Wir sind da für Betroffene, Angehörige, Freunde, Kollegen, Betriebsräte und Führungskräfte

Sie

  • hören Ihnen zu
  • haben Verständnis für Ihre Situation
  • suchen gemeinsam mit Ihnen nach Auswegen
  • besprechen mit Ihnen die nächsten Schritte
  • geben Informationen
  • vermitteln Adressen von Fachleuten

Konflikthotline

Jede Beratung ist anonym und vertraulich.
Telefonnummer: 0180/ 266 224 64*
Sie erreichen die Konflikthotline zu folgenden Zeiten:
 Montag: 10-19 Uhr
Dienstag: 12-19 Uhr
Mittwoch: 19-21 Uhr
Donnerstag: 12-19 Uhr
Freitag: 10-14 Uhr

*Ein Anruf kostet Sie einmalig 6 Cent aus dem deutschen Festnetz und max. 42 Cent/Minute aus dem Mobilfunknetz. In den Schulferien ist die Hotline eingeschränkt erreichbar.

Sinn erfahren, verstehen, handhaben: eine gesunde Unternehmenskultur nach dem Konzept der Salutogenese

Kongress der Sozialwirtschaft in Magdeburg vom 15. bis 17. Mai 2019

Ein Beitrag von André Peters und Dr. Karin Töpsch aus dem Kernteam des Kompetenznetzwerk Gesundheit

In Zeiten einer zunehmenden Konkurrenz um Fach- und Führungskräfte gewinnt das betriebliche Gesundheitsmanagement eine strategische Bedeutung für Unternehmen der Sozialwirtschaft. Zentrale Fragestellung ist dabei, wie Führungskräfte ihr Mitarbeitenden dabei unterstützen können, ihre Arbeit als sinnvoll, versteh- und handhabbar zu erleben und damit einen Beitrag für deren Gesundheit zu leisten.

André Peters und Dr. Karin Töpsch waren für uns mit Konzept der Salutogenese beim Kongress der Sozialwirtschaft dabei. Gemeinsam mit Jörg Kaiser (Caritas Deutschland) und Mirja Wolfs ( Kita Zweckverband im Bistum Essen) wurden bei diesem Workshop verschiedene World-Cafe-Thementische zum Gesunden Arbeiten angeboten.

Bei den Belev-Thementischen ist der Frage nachgegangen:

  • Was ist in Bezug auf Gesundheit und Sicherheit bei der Arbeit im Betrieb in diesem Handlungsfeld bereits geglückt?
  • Wo gibt es noch Potenziale?
  • Was ist notwendig, um diese Potenziale zu entwickeln?

Die im Workshop vorgestellte Belev-Matrix bietet einen thematischen Einstieg in die Handlungsfelder von gesundem Arbeiten in Bezug auf Unternehmensleitung, Führung, Zusammenarbeit, Arbeitsorganisation und die eigene Haltung. Als leitendes Konzept dient die Salutogenese (= Entstehung von Gesundheit).
Angereichert wird die Diskussion durch zwei Praxisbeispiele, die in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege umgesetzt wurden.

Schauen Sie sich gerne die Ergebnisse aus diesem Workshop hier an.

Analysetool für Mitarbeitende

Psychische Belastung und Stärkung der Resilienz – digitaler Leitfaden für Beschäftigte

Was gibt Ihnen Kraft und Energie?
Wie gehen Sie mit stressigen Arbeitssituationen um?
Was sind Ihre persönlichen Ressourcen?
Was belastet Sie?

Das eLearning-Tool „Förderung Ihrer psychischen Gesundheit“ von psyga unterstützt Sie dabei, die obigen Fragen zu beantworten. Es hilft Ihnen die eigenen Belastungs- und Entlastungsfaktoren zu analysieren und Maßnahmen für sich selbst herauszuarbeiten. Sie erhalten darüber hinaus Arbeitsblätter mit Tipps und Empfehlungen zum Stressabbau. Bearbeitungszeit: ca. 45 Minuten

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrer „Zeit für mich“.

Analysetool für Führungskräfte

Psychische Gesundheit – der digitaler Leitfaden
für Führungskräfte

eLearning-Tool

Der Druck auf Führungskräfte ist von allen Seiten groß: Erfüllung von Zielvorgaben, Rechtfertigung gegenüber Mitarbeitenden und Vorgesetzten, Gesunde Führung von Mitarbeitenden und sich selbst sowie Schutz vor Überlastungen…
Nicht gerade einfach.

Das eLearning-Tool von psyga soll Sie als Führungskraft für die Wahrnehmung von Stress-Signalen sensibilisieren und ihnen den Rücken für einen angemessenen Umgang mit überlasteten Beschäftigten stärken.
Sie erhalten Tipps für einen veränderten Umgang mit den eigenen Stressoren, Handlungsempfehlungen etc.

Bearbeitungszeit des digitalen Leitfaden: 45 Minuten ohne Durchführung von drei Selbsttests, 75 Minuten mit Selbsttests

Konflikt und Konfliktlösung

© Fotolia: MH

Konflikt

Konflikte (innere und äußere) gehören zu unserem Leben und sind normal. Es lohnt sich Zeit für Konflikte zu nehmen und diese aufzudröseln.

Warum lohnt es sich diese zu ergründen?

Verdeckte Konflikte belasten die Atmosphäre, verschlechtern die Arbeitsergebnisse und können zu Burn-Out führen.

Konflikte brauchen Bearbeitung

Konflikte brauchen Sortierung

Wie das geht? Was für mediative Kompetenz hierfür benötigt und wie diese effektiv und effizient eingesetzt werden, lernen die Teilnehmenden bei dem heutigen Konfliktlösungsseminar mit Anita von Hertel.

Ziel ist, Lösungen von denen alle profitieren herzustellen.

Bei diesem mehrtägigen Seminar erwerben die Teilnehmenden den internationalen Mediationsführerschein A und B.

Gesundes Arbeiten: Anita von Hertel – Interview

Interview mit Anita van Hertel zum Gesunden Arbeiten im Unternehmen

Was bedeutet gesundes Arbeiten für Sie? Diese Frage haben wir nach Herrn Dr. Joachim Rückle, Herrn Erhard Weiß und Herrn André Peters nun auch Frau Anita von Hertel, internationale Mediationstrainerin, gestellt.

Konflikte gehören für Frau von Hertel dazu, auf der Arbeit wie im Privatleben. Allerdings ist gerade der positive Umgang mit konstruktiver Kritik wichtig, da er zu einer gesunden Arbeitsatmosphäre maßgeblich beiträgt. Nur wer gut mit konstruktiver Kritik umgeht, kann gesundes Arbeiten ermöglichen.

Was ist bedeutet gesundes Arbeiten für Sie? Senden Sie uns Ihre Ideen und Vörschläge  per Mail an Jasmin Schmidt