Rücken

Rückenangebote von der BGW

Rückenschmerzen und wirbelsäulenbedingte Erkrankungen sind ein weit verbreitetes Gesundheitsproblem, das häufig zu einer hohen Anzahl von Arbeitsunfähigkeitstagen sowie zu hohen individuellen und sozialen Kosten führt.

Pflegekräfte sind eine der hauptbetroffenen Arbeitnehmergruppen für Wirbelsäulenbeschwerden und –erkrankungen. Aufgrund des täglichen Hebens und Umlagerns von Patienten treten sie als Ergebnis jahrelanger Überbelastung des Körpers auf. Aus diesem Grund intensiviert die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) als ein Träger der gesetzlichen Unfallversicherung ihre Angebote zur Prävention von Rückenerkrankungen.

Ein kurzer Überblick der Angebote, die Sie über die unteren Links direkt auf der Homepage der BGW nachlesen können:

  1. Aktionstag Rücken,
  2. Strategietag Rücken und
  3. Rücksprechstunde
  4. Mobile Rückensprechstunde

1. Aktionstag Rücken

Das Inhouse Seminar Rücken auf einen Blick

Aktionstag Rücken gehört neben der Rückensprechstunde, Seminaren und Präventionsberatungen in Krankenhäusern und der stationären Pflege auch zu einem der Inhouse Seminare.
Hierbei handelt es sich um eintägige Workshops für Pflegeeinrichtungen, in denen durch Theorie und praktische Arbeit ein Überblick über rückengerechte Arbeitstechniken sowie über kleine Hilfsmittel zum Bewegen und Lagern von Bewohnern gegeben wird.

Ansprechpartnerin:
Angelika Grosse (Präventionsberaterin BGW Karlsruhe)

Zielgruppe: Führungskräfte und Pflegekräfte, die als Multiplikatoren in der Altenpflege und Krankenpflege tätig sind

Ziel: Die Teilnehmer/innen

  • erkennen Gefährdungen bei der manuellen Pflege,
  • lernen ausgewählte Kleine Hilfsmittel zum Bewegen und Lagern von Bewohnern oder Patienten und deren Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis kennen,
  • erhalten Informationen über die BGW,
  • lernen das BGW`liche Präventionskonzept kennen,
  • erkennen die Notwendigkeit Maßnahmen zur Prävention von Rückenbeschwerden in der Pflege zu ergreifen.

Umfang: 1 Tag

Die Kosten für die Honorardozentin werden von der BGW übernommen.

Weitere Informationen zum Aktionstag Rücken erhalten Sie hier.

2 Strategietag Rücken

Workshop auf einen Blick

Gemeinsam mit der beratenden Person von der BGW, nehmen Sie Ihren Betrieb unter der Perspektive „Muskel-Skelett-Belastungen“ in den Blick. Gemeinsam identifizieren Sie Risiken, Stärken und Belastungsschwerpunkte. Anschließen entwickeln Sie im Team in einem Workshop ein praxisnahes Konzept und Handlungsgrundlagen für einen nachhaltigen verbesserten Umgang. Es werden konkrete Maßnahmen und nächste Schritte geplant, damit die Erkrankung „Rücken“ perspektivisch reduziert wird.

Weitere Informationen zu diesem Workshop erhalten Sie hier. Kontaktformular von der BGW zum Workshop.

3 Rückensprechstunde

Sprechstunde auf einen Blick

Diese Sprechstunde richtet sich an Einzelpersonen die Rückenprobleme haben. Bei einem Termin werden den Beschwerden auf den Grund gegangen, um anschließend im Gespräch Strategien für die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit zu entwickeln.

Weitere Informationen zur Sprechstunde finden Sie hier

Ansprechpartner ist das nach PLZ-zugeordnete Schulungs- und Beratungszentrum der BGW.

4 Mobile Rückensprechstunde

Die mobile Rückensprechstunde ist ein Angebot, das derzeit in Kliniken bzw. großen Trägern von Altenpflegeheimen bei Bedarf bzw. nach Prüfung der beschriebenen Voraussetzungen durchgeführt wird.

Die Zugangskriterien sind:

  • Eine wirbelsäulenbelastende Tätigkeit ist aufgrund des
    Berufsbildes zu unterstellen (Kranken- / Altenpflegekräfte,
    Krankenschwestern etc.) und wurde mindestens 2-3 Jahre
    ausgeübt
  • Die / Der Beschäftigte ist noch im Beruf und beabsichtigt, dort auch weiter zu verbleiben
  • Eine bandscheibenbedingte Erkrankung der LWS bzw. ein
    chronischer Krankheitsverlauf liegt (bestätigt) vor

Inhalte und zeitlicher Rahmen sowie weitere Informationen können Sie aus der Präsentation entnehmen.

Ansprechpartner ist das nach PLZ-zugeordnete Schulungs- und Beratungszentrum der BGW.