3. Türchen

Belev – ein Schlüssel zum gesunden Arbeiten

© pixabay, rawpixel

Ein zentraler Bestandteil von BELEV ist die Implementierung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses im Hinblick auf alle betrieblichen Handlungsfelder, die die Gesundheit von Mitarbeitenden beeinflussen. Zusätzlich zu diesem Verbesserungsprozess, dessen langfristige Durchführung durch entsprechende Beauftragungen zu sichern ist, gehören zum BELEV-Kreislauf unternehmensweite Lernprozesse, die initiiert und ermöglicht werden müssen. Alle betrieblichen Akteure lernen, wie die Erkenntnisse der Salutogenese in Bezug auf das eigene Handeln beachtet und zur Geltung gebracht werden können. Auf diese Weise ist es möglich, auf allen Ebenen gesundes Arbeiten zu lernen und neue Ressourcen für die soziale Arbeit zu erschließen. Das In-Gang-Setzen dieses Lernprozesses bestimmt nachhaltig die Haltung und das Verhalten der Akteure und ist wesentlich für den Erfolg der Konzeptumsetzung.